Die Erstbehandlung beginnt mit der Anamnese. Für das Gespräch nehmen wir uns ausreichend Zeit. Danach findet eine körperliche Untersuchung statt. Diese kann sowohl osteopathische als auch orthopädische Testungen beinhalten. Im Anschluss werden wir mit Ihnen sowohl Möglichkeiten als auch Verlauf einer Behandlung besprechen. Eine kurze Behandlung ist in den meisten Fällen auch schon beim ersten Termin möglich.

Unser Ziel ist es, Zusammenhänge zwischen Ursache und Wirkung von Symptomen herzustellen, Krankheitssymptome manuell zu lindern und Ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Der Ersttermin beansprucht in etwa 60 Minuten. Jede weitere Behandlung wird von Fall zu Fall unterschiedlich viel Zeit beanspruchen, wobei wir uns immer 50 Minuten für Sie reservieren.

Notfalltermine beanspruchen in der Regel 30 Minuten und sind kurzfristig verfügbar.

"Der Osteopath sucht zuerst die physiologische Vollkommenheit der Form, indem er den knöchernen Rahmen korrigiert, so dass alle Arterien das Blut tranportieren, um alle Teile zu ernähren und aufzubauen, und die Venen alle Unreinheiten fort bringen. Auch die Nerven aller Klassen mögen frei und ungestört sein, während sie die Lebenskraft und Dynamik zu allen Abteilungen und dem ganzen System des natürlichen Labors lenken."

A.T. Still, Philosophie der Osteopathie